Spaßfaktor Museum

In diesem Projekt des Gleimhauses in Halberstadt können junge Menschen im Alter von 10 bis 14 Jahren erkunden, ob man in Museen seine eigenen Interessen wiederfinden und neue entdecken kann.

Dabei werden die Sammlungen des alten Gleim erforscht und es wird erkundet, wie es überhaupt zu diesem Museum kam. 

Der Blick wandert auch hinter die Kulissen des Gleimhauses: Wer arbeitet dort was? Und welche Aufgaben haben Museen eigentlich?

Parallel dazu können die Teilnehmer auf Museumstour gehen und herausfinden, wie andere Museen zu ihren Sammlungen kamen und was man dort Spannendes für sich entdecken kann. Kurz: Es werden Museen auf ihren Spaßfaktor geprüft.

Am Ende des Projektes kennen sich die TeilnehmerInnen ziemlich gut mit Museen aus und das muss gefeiert werden. Dazu gibt es ein Abschlussfest, zu dem Familie, Freunde und Bekannte eingeladen werden. Diese schöne Gelegenheit nutzen wir, um allen das Projekt von A bis Z vorzustellen.

 


„Spaßfaktor Museum“ ist ein Projekt des Gleimhauses in Kooperation mit der Europaschule „Am Gröpertor“, dem Gymnasium „Martineum“ und dem Jugendfreizeitzentrum „Rolle“ im Rahmen der Initiative „Museum macht stark“ des Deutschen Museumsbundes innerhalb des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.